Powered by Blogger.

[Rezension] "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed

Heute wird es rosa! "Wir fliegen, wenn wir fallen" ist ein Jugendbuch und fiel mir sofort wegen des Covers ins Auge. Ich habe es euch bereits als Neuerscheinung vorgestellt und bringe euch heute die Rezension dazu mit. Wenn ihr wissen wollt wie mir Ava Reeds Buch gefallen hat, dann lest hier weiter... 


Wir fliegen, wenn wir fallen
Von Ava Reed
Gebundenes Buch oder Ebook erhältlich seit 17. Februar 2017
Seitenzahl: 304
Verlag: ueberreuter
 Bei Amazon ansehen?


Von Wünschen, Träumen und dem Leben
Das neue Jugendbuch von Ava Reed fällt sofort durch die Farbe des auf. Es ist einfach gehalten und trotzdem ein Hingucker. Die Handlung ist auch recht kurz zusammengefasst: Es geht um Noel und Yara, die sich bisher noch nicht kennen und sehr unterschiedlich sind. Aber als eine ihnen beiden vertraute Person stirbt und die beiden so verbindet, beginnt für die zwei ein gemeinsames Abenteuer. Im Mittelpunkt steht dabei eine Bucket-List (also eine Liste, die es abzuarbeiten gilt) und die Wünsche eines alten Mannes.

„Wir fliegen, wenn wir fallen“ ist ein Buch, das natürlich keine grundsätzlich neue Idee mitbringt. Bücher, die von Listen handeln, gibt es schon einige. Diese Geschichte bietet aber zuerst einmal sehr liebenswerte Charaktere, die absolut stimmig gestaltet sind. Sie bringen eine jeweils eigene Persönlichkeit mit und Erlebnisse, die sie geprägt haben. Während ihrer Reise durchlaufen sie eine Entwicklung, die vielleicht nicht ganz realistisch, aber dafür wirklich spannend zu lesen ist. Und kombiniert mit dem wirklich tollen Schreibstil der Autorin ließ es mich zügig durch die Seiten fliegen. Denn wer bisher noch kein Buch von Ava Reed gelesen hat, dem sei gesagt, dass sie wirklich sehr angenehm schreibt: Flüssig, jugendlich, wortgewandt. Wirklich gut ist daher auch, dass wir die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven beider Protagonisten erleben.

 Am besten gefiel mir wie wir Leser von den jeweiligen Hintergründen von Noel und Yara erfahren und wir Stück für Stück mehr von ihrem bisherigen Leben gezeigt bekommen. So lassen sich die Figuren einfach besser verstehen und Dinge nachvollziehen. Doch obwohl es sich hier um eine sehr gefühlvolle Geschichte handelt und auch die Romantik nicht zu kurz kommt, fiel es mir schwer mitzufühlen. Die Emotionen werden zwar schön dargestellt, aber so richtig rein versetzen konnte ich mich nicht. Das mag daran liegen, dass sich all die Geschehnisse auf rund 300 Seiten abspielen und somit natürlich nicht genug Tiefgang erreicht wird. Ich hatte den Eindruck, dass Ava Reed den Finger auf der Vorspultaste hatte während sie geschrieben hat und deswegen alles unglaublich schnell geht. Das war wirklich schade und etwas mehr Seiten hätten dem Buch nicht geschadet.

Fazit
Insgesamt ist „Wir fliegen, wenn wir fallen“ ein Buch, das sehr gut zur Zielgruppe passt und wirklich schnell gelesen ist. Für Jugendliche und Bucket-List-Freunde, die Bücher zum Träumen mögen, ist dieses rosa Schmuckstück absolut empfehlenswert.

4 von 5 Sonnen

Der Klappentext
"Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an."

Wer von euch kennt "Wir fliegen, wenn wir fallen"? Und habt ihr denn die "Mondprinzessin" von Ava Reed gelesen? Für mich war dieses Buch hier eine Ava Reed-Premiere, aber nun bin ich neugierig auf weiteres von ihr...

Liebe Grüße und bis bald,
 eure Elena

1 Kommentar

  1. Hallo Elena,
    eine schöne Rezension! Und genau dieses Buch habe ich zu Ostern bekommen. Ich bin gespannt wie es mir gefällt.

    LG
    Anna

    AntwortenLöschen