Powered by Blogger.

[Rezension] "Das dunkle Herz des Waldes" von Naomi Novik



Auf "Das dunkle Herz des Waldes" habe ich lange gewartet und als das Buchpaket dann ankam war die Freude sogar noch größer als gedacht. Dieses Buch ist optisch wirklich eine Augenweide! Und der Inhalt ist genauso gut wie erwartet. Naomi Noviks neustes Wert gehört zu meinen Jahreshighlights 2016!

Das dunkle Herz des Waldes
Von Naomi Novik
Erhältlich seit 21. November 2016
Seitenzahl: 573
Preis: 13,99 Euro (Ebook) und 17,99 Euro (gebundenes Buch)
Verlag (und Bildquelle): cbj 





Klappentext: "Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka."


Das Cover mit den vielen Grüntönen wirkt auf mich geheimnisvoll, magisch und fällt sofort ins Auge. Die Stimmung und Thematik des Buches fängt es hervorragend ein und gibt einen Vorgeschmack auf den Buchinhalt. Für mich ist dieses Cover wirklich ein Volltreffer. Wunderschön!

Der Klappentext ist sehr vage gehalten, denn in diesem Buch steckt wirklich viel mehr als es erahnen lässt. Ich möchte aber nicht zu viel verraten, denn sonst verliert dieses Buch für den potentiellen Leser zu viel seiner Überraschungen. So viel sei jedoch gesagt: "Das dunkle Herz des Waldes" startet in einem kleinen Dorf, in dem alle zehn Jahre der Drache erscheint und ein 17-jähriges Mädchen auswählt. Der "Drache" ist jedoch kein Drache im eigentlichen Sinne, sondern ein Magier mit diesem Namen. Und sein auserwähltes Mädchen, nimmt er mit in seinen Turm. Niemand weiß was dort mit ihr passiert, was dort vor sich geht oder wer genau der Drache eigentlich ist. Denn sobald die 10 Jahre um sind, taucht dieses Mädchen wieder in ihrem Heimatdorf auf - aber sie ist nicht mehr die, die sie einmal war.

Schon nach wenigen Seiten war ich in dieser Geschichte gefangen. Ich wusste, dass mich dieses Buch die nächsten beiden Tage einige Stunden kosten würde, weil ich es sofort verschlingen wollte. Es konnte meine hohen Erwartungen auch durchweg erfüllen, denn dieses Buch unterhält grandios. Es ist eine komplexe, märchenhafte Geschichte, die an manchen Stellen fast schon ein bisschen düster wirkt. Wir bekommen es mit Helden zu tun, Magie und schrecklichen Kreaturen, Prinzen und einem Königreich, Zauberer und Hexen, Rittern und Schlachten. Aber auch Mut, Freundschaft und Loyalität spielen eine wichtige Rolle.

Unsere Protagonistin Agnieszka kommt aus einfachen Verhältnissen und ist 17 Jahre alt. Ihre Freundin Kasia ist für sie alles und diese innige Freundschaft, macht Agnieszka sehr sympathisch. Ihre enorme Tollpatschigkeit, die aber nicht konstruiert wirkt, brachte mich oft zum Schmunzeln. Besonders gefallen hat mir, dass sie nicht zu diesem Typ Jugendbuch-Mädchen wird, das alles kann und weiß. Sie bringt Ecken, Kanten, Sorgen und Ängste mit und entwickelt sich im Laufe des Buches weiter. Das macht sie zu einem authentischen Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist. Auch die Nebencharaktere sind mit sehr ausgewogenen Persönlichkeiten ausgestattet, die wir näher kennenlernen dürfen. Einzig der Drache blieb für mich sehr lange ein wenig einfarbig und blass.

Naomi Novik erzählt Agniezskas Geschichte aus der Ich-Perspektive. Ihr Schreibstil ist dabei absolut stimmig und fängt die Atmosphäre großartig ein. Manchmal wirkt es fast schon märchenhaft, da es sehr wenig innere Monologe gibt und insbesondere die Ereignisse im Vordergrund stehen. Bildhaft beschreibt sie die Kämpfe, Ausflüge und Schauplätze, sodass ich mir immer alles vor meinem inneren Auge vorstellen konnte. Die Geschichte enthält zudem eine kleine Portion osteuropäischen Flair durch Namen und Wörter. Da wir es hier aber mit einer komplett fiktiven Welt zu tun haben, wäre eine Karte - wie wir sie aus anderen Fantasybüchern kennen - sinnvoll gewesen. Manchmal war ich ein bisschen mit den Ländernamen und Ortschaften verwirrt. Das ist leider etwas schade. Nichtsdestotrotz war es ein wirklich tolles Buch!

"Das dunkle Herz des Waldes" erhält einen besonderen Platz in meinem Bücherregal, denn es hat sich einen Weg in mein Herz geschlossen und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Definitiv gehört dieses Buch zu meinen Jahreshighlights 2016 und ich bin einfach nur froh, dass ich diese wundervollen Charaktere auf ihrer Reise begleiten konnte. Jeder, der gerne Fantasy und Märchen liest, geht doch bitte in die Buchhandlung und holt sich dieses Buch! Absolut empfehlenswert!

5 von 5 Sonnen

* Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar *

Die Autorin ist übrigens keine Unbekannte. Vielleicht kennt ihr sie ja von ihrer Buchreihe "Die Feuerreiter seiner Majestät"? [Hier] geht es zu Drachenbrut, dem ersten Teil dieser Reihe. Ebenfalls empfehlenswert!  


Ganz liebe Grüße,

Kommentare

  1. Hallo Ena ;-)
    Komme ich direkt von LB dahergehüpft und treffe sofort auf ein Buch, auf das ich schon ein Auge geworfen habe. Wie könnte man auch anders bei diesem zauberhaften Cover.
    Es hat mir Freude bereitet, deine Rezension dazu zu lesen. Vielen Dank dafür und liebste Grüße. <3
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,
      toll, dass du den Weg zu mir gefunden hast. Das freut mich sehr! :-D Ja, dieses Cover ist einfach wunderschön... ich kann dir dieses Buch wirklich empfehlen!

      Liebe Grüße
      Ena

      Löschen
  2. Hallo :D

    ich lese das Buch auch gerade. Tolle Rezension und toller Blog. Ich bleibe gerne als Leserin. Dein aktuelles CR ist bei mir als nächstes dran ;)

    Grüße
    Sara von Saras etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      vielen Dank. Es freut mich natürlich sehr, dass es dir hier gefällt. :-) Dann haben wir wohl einen ähnlichen Buchgeschmack!? Ich komme morgen auf jeden Fall auf einen ausgiebigen Blogbesuch bei dir vorbei! Ich bin auch gespannt wie dir Claire + Leon gefällt, ich tue mich aktuell leider schwer damit.
      Bis dann und ganz liebe Grüße
      Ena

      Löschen