Powered by Blogger.

[Rezension] "Paper Swan" von Leylah Attar

Ihr lieben Büchermenschen, heute habe ich eine Rezension zu einem besonderen Buch dabei! Auf "Paper Swan" habe ich schon eine ganze Weile gewartet und es euch auch in meinem Post zu den Oktober Neuerscheinungen vorgestellt. Es ist eine Liebesgeschichte, die anders ist als die gewöhnlichen Romance-Bücher. Dieses Buch sticht aus der Menge heraus und ist nichts für Zwischendurch!



Paper Swan. Ich will dich nicht lieben
Von Leylah Attar
Erhältlich seit 14. Oktober 2016
Seitenzahl: 392 
Preis: 9,99 Euro (Ebook) und 12,00 Euro (Paperback)
Verlag (und Bildquelle): Lyx / Lübbe 

 Bei Amazon / Bei Bücher.de



Klappentext: "Als Skye Sedgewick im stickigen Kofferraum eines fahrenden Autos aufwacht, rechnet sie mit ihrem sicheren Tod. Doch ihr Entführer lässt sie am Leben und verschleppt Skye stattdessen auf ein kleines Boot, wo er sie mehrere Wochen gefangenhält - Wochen voller Hunger, Demütigung, Schmerz und Angst. Auf hoher See und ohne Ziel hat Skye bald alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit. Und mit jedem anbrechenden Tag sehnt sie sich mehr nach Erlösung. Sie kann an nichts anderes mehr denken als den Tod - und an Esteban, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Als Kinder waren sie einst unzertrennlich, bis Esteban von einem Tag auf den anderen einfach aus ihrem Leben verschwand. Skyes größter Wunsch war es, ihn eines Tages wiederzusehen, doch diese Hoffnung stirbt mit jedem Blick in die eiskalten Augen ihres Peinigers. Bis Skye erkennt, dass sie sich in diesen Augen schon einmal verloren und ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat..."


Skye Sedgewick ist 23 Jahre alt, wuchs in einer vermögenden Familie auf und musste noch keinen Tag hart arbeiten. In einem Augenblick verändert sich jedoch alles und ihr sorgenloses Leben wird komplett auf den Kopf gestellt. Skye wird verschleppt und findet sich auf einem kleinen Boot wieder, ihrem Entführer Damian ausgeliefert. Während Skye nur daran denkt wie sie die nächsten Tage übersteht und aus dieser Situation entkommen kann, liegen Damians Motive in der Vergangenheit begründet.


Es ist nicht einfach dieses Buch in Worte zu fassen, ohne zu viel zu verraten. Hier greifen viele Details, viele Zahnrädchen ineinander und formen daraus etwas Großes. Vertraut mir, es ist besser, wenn ich nicht zu viel zum Inhalt schreibe. Es ist mysteriös und düster und greift dabei Themen wie Freundschaft und Loyalität, Liebe, Verlust, Vergeltung und Vergebung auf. Und damit ist "Paper Swan" mehr als eine Liebesgeschichte.

Dieses Buch brilliert durch einen fantastischen Schreibstil, der mitreißt und eine hypnotische Grundstimmung erzeugt. Erzählt wird dabei aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten. Zeitsprünge in die Vergangenheit sorgen zusätzlich dafür, die Figuren noch besser verstehen zu können. So war ich von der ersten Seite an in der Geschichte gefangen, denn die von der Autorin geschaffene Atmosphäre bzw. Stimmung war so intensiv und einnehmend, dass ich mich manchmal daran erinnern musste nicht selbst Teil dieser Szenen zu sein. Ich habe schockiert nach Luft geschnappt, mitgefiebert und wurde von einer Flut an Emotionen überrollt.  

Die Charaktere waren so lebendig und authentisch, insbesondere durch ihre Ecken, Kanten und Eigenarten. Ich mochte Skyee aufgrund ihrer Stärke und ihrem Temperament. Obwohl sie in einer ausweglosen Situation gefangen zu sein scheint, kämpft sie und lässt sich nicht unterkriegen. Und solche Figuren machen auch ein Buch stark! Damian hingegen ist ein wahrer Anti-Held, den man nicht mögen will, aber von Seite zu Seite eigentlich keine Chance mehr hat. Je mehr ich von ihm erfahren habe, in seine Vergangenheit eingetaucht bin, desto mehr wuchs auch er mir ans Herz.

Ich war begeistert wie aus dieser beklemmenden, düsteren und atmosphärischen Geschichte etwas zartes, wundervolles wurde. Die Wendungen und Überraschungen der Geschichte waren gut platziert, aber leider auch zum Schluss vorhersehbar. Die erste Buchhälfte wären absolute 5 Sterne gewesen, in der anderen Hälfte war das Erzähltempo nicht mehr ganz stimmig - manches wirkte gehetzt, anderes langatmig. Der Epilog ließ mich dann aber mit einem zufriedenen Gefühl zurück.

"Paper Swan" ist ein Must-Read für alle Romance-Fans, die auf der Suche sind nach einem außergewöhnlichen Buch. Die Autorin verdeutlicht, dass es nicht darauf ankommt wie kreativ eine Geschichte ist, sondern darauf, wie sie erzählt wird. Und das tut sie insbesondere mit einem tollen Schreibstil. Zusätzlich machen eine starke Protagonistin und ein Anti-Held, der einem ans Herz wächst, dieses Leseerlebnis zu etwas besonderem.


4 von 5 Sonnen

* Vielen Dank an NetGalley und den Verlag für das digitale Rezensionsexemplar *

Kommentare

  1. Hi! Schöne Rezension. Das Cover hat mir gleich gefallen, aber ich hatte Angst, dass die Thriller Elemente hier überwiegen. Ist jetzt erstmal auf meiner Liste. ;)
    Liebe Grüße!
    Ani ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension! Klingt wirklich nach einem spannenden, besonderen Buch. 😊👍

    LG Nicci Trallafitti

    AntwortenLöschen