Powered by Blogger.

Die eigene Domain: Abschied von .blogspot.de

Ist euch schon aufgefallen, dass sich an meiner Blogadresse etwas getan hat? 

Ich bin "umgezogen".

Oder anders: Tintentick hat nun eine eigene Domain. Kein ".blogspot" mehr. Natürlich erreicht ihr mich unter der alten Adresse auch noch, euer Browser ist so nett und leitet euch direkt weiter.



Warum die neue Domain? Mich störte der lange blogspot-Zusatz und ja, irgendwie schrie dann auch die kleine Gollum-Stimme im Hintergrund die ganze Zeit "Der Blog ist mein, mein, mein". Kurz und knapp: Ich wollte was eigenes. 

Nach ein bisschen Recherche, habe ich auch schnell heraus gefunden, dass das eigentlich recht einfach ist. Außerdem habe ich eine Anleitung gefunden, sodass das auch ohne Fachwissen alles machbar ist. Die Blogspot-Adresse gehört einem auch immer noch. Es geht nichts verloren, keine Posts, keine Follower. Am Blog gebastelt wird weiter wie gewohnt über Blogger, denn es verändert sich nur die Erreichbarkeit (also die Adresse) des Blogs.

Während meiner Recherche bin ich über zwei Varianten gestolpert: Einmal gibt es die reine Weiterleitung, was ich als unschön empfunden habe. Bei dieser Weiterleitung wird man in den Suchmaschinen zum Beispiel immer noch mit der blogspot-Adresse geführt - so beschreiben das zumindest einige Nutzer in Foren. Und dann gibt es noch den kompletten Umzug, bei dem nirgends mehr blogspot auftaucht. Für diese Variante habe ich mich entschieden.

Falls ihr nun auch den Wunsch verspürt euch eine eigene Domain zuzulegen, dann habt ihr auch die Qual der Wahl. Es gibt so viele mögliche Anbieter, die für mehr oder weniger kleines Geld (~ 10 - 15 Euro im Jahr) die gewünscht Leistung zur Verfügung stellen. Ihr braucht auch nur die Domain, keinen Webspace - denn die Seite bleibt ja bei Blogger. Zusätzlich könnt ihr euch auch noch aussuchen welche Endung ihr möchtet. Ich habe mich für das gute alte ".de" entschieden.

Falls ihr euch für den Anbieter "1 und 1" entscheidet, dann empfehle ich euch folgende Seite: lifesoundsreal 
Hier wird Schritt für Schritt erklärt wie ihr zur erfolgreichen Einrichtung vorzugehen habt - das war für mich das größte Argument, weshalb ich mich dafür entschieden habe. Und das schreibe ich auch ohne, dass ich für den Domain-Anbieter-Werbung machen möchte. Ich bin einfach nur technisch unbegabt, da kam mir so eine Beschreibung gerade recht.

Bei mir funktionierte es mit dieser Anleitung problemlos, man braucht nur viel Geduld. Nachdem die Einstellungen alle abgeschlossen sind, kann es bis zu 2 Tage dauern bis es reibungslos funktioniert. In dieser Zeit war bei mir immer wieder der Blog kurzzeitig nicht erreichbar. Teilweise bekam ich auch eine "Defaultsite" statt der Blogseite angezeigt - ganz verunsichert hab ich auch gleich mal den "1 und 1" Service angerufen. Abwarten und Tee trinken, hat der nette Mann mir empfohlen. Das war dann ein Wochenende mit viel Tee, aber das passt ja sowieso zum Herbstanfang... :-)

Bis bald,

eure Ena

                                                                                                                                                                            

Kommentare

  1. Hey Ena
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir sehr gut. Ich bin auch gleich mal Leser geworden. ;) Vielleicht hast du ja lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :D
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    vielen Dank für den super informativen Post. Ich überlege auch noch, ob ich mir eine eigene Domäne anschaffe. Aber bis jetzt hat mir die Zeit gefehlt, mich mit der Möglichkeit und den daraus folgenden Konsequenzen für den Blog auseinanderzusetzen. Dein Artikel habe ich eben zwar nur grob überflogen, aber es scheint nicht so schwer zu sein, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich habe mir den Post gleich mal als Lesezeichen gespeichert. :)

    Viele Grüße und einen schönen Start in die Woche,
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meinte natürlich "Domain", nicht "Domäne"... blöde Autokorrektur.. :D

      Löschen
    2. Hallo Leni :-)

      ich habe mir schon gedacht, dass das bestimmt für mehrere Leute interessant sein könnte. :-) Ich biete dir auch gern an, dich bei Fragen an mich zu wenden - aber wenn es zu technisch wird, dann steig ich aus. :-D

      Liebe Grüße
      Ena

      Löschen
    3. Vielen Dank für das Angebot. Wenn ich nicht weiterkomme, dann melde ich mich noch einmal.

      Ich möchte ab nächstem Monat bei der Stöberrunde vom Weltenwanderer-Blog mitmachen und da würde ich deinen Beitrag gerne mit erwähnen, weil wie du schon sagtest, könnte das mehrere Blogbetreiber interessieren. Du hast doch nicht's dagegen?

      Löschen
    4. Hallo Leni,

      die Stöberrunde kannte ich ja noch gar nicht. Das klingt wirklich nach einer interessanten Aktion. Natürlich, darfst du da auch gern meinen Beitrag erwähnen. :-)

      Liebe Grüße
      Ena

      Löschen
  3. Hallo Ena,

    der Umzug steht bei mir auch schon länger an. Ich habe sogar schon eine Domain. Nur leider stellte sich heraus, dass mit einer "Inklusivdomain" von 1&1 das wohl leider nicht möglich ist *seufz* Irgendwann werde ich mich da noch mal mit dem Kundenservice auseinander setzen und fragen ob man die auf eine "normale" also bezahlte Domain umändern kann. Aber bisher hatte ich dazu weder Lust noch Zeit :D

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      ach, die Technik immer. Alles nicht so einfach... ^^ Der Kundenservice war aber ganz nett, also ruf da ruhig mal an. Die können da vielleicht irgendwas ändern, worauf du im Domain Center gar keinen Zugriff hast. Ich drück die Daumen, dass der Umzug dann auch bei dir gut klappt! :-)

      Liebe Grüße
      Ena

      Löschen