Powered by Blogger.

[Rezension] "Belle et la magie. Hexenherz" von Valentina Fast

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Valentina Fast, die ihr vielleicht schon von der Royal-Reihe kennt, hat ein neues Buch veröffentlicht. Es geht um eine magische Welt, Freundschaften, Magie und Familienband. Schaut es euch an...


Belle et la magie. Band 1: Hexenherz
Von: Valentina Fast
Erhältlich ab 01.09.2016 als Ebook
Seitenzahl: 468
Preis: 3,99 Euro
Verlag (und Bildquelle): Impress (Carlsen Verlag)

Das Buch bei Amazon ansehen? Hier!



Isabelle - auch Belle genannt - ist eine 17-jährige Junghexe, die kurz davor steht eine vollwertige Hexe zu werden. Um ihre vollen Kräfte entfalten zu können, muss sie an einem besonderen Ritual teilnehmen. Im Vollbesitz ihrer magischen Fähigkeiten, hofft sie, dann auch Gaston wieder von ihrem Bann befreien zu können. Bisher hat das mit der Magie nämlich noch nicht ganz so zuverlässig geklappt: Auf einer Studentenparty wollte sie Gaston eigentlich nur in einer Kröte verwandeln, weil der mit seiner arroganten Art so gar keine Grenzen kannte. Und jetzt hat sie Gaston an der Backe, der zu ihr in den magischen Wald mitgekommen ist und in ihrem Dorf wohnen muss, bis sie ihn von diesem Bann befreien kann. Allerdings kommt dann plötzlich alles ganz anders. Und Gaston ist auch nicht ganz der für den sie ihn hält.

 
 Oh wow  - dieses Cover. Die dunklen Farben, das Mädchen mit dem Umgang, die geschwungene Schrift: Ein absoluter Blickfang. Es wirkt geheimnisvoll und mysteriös. Nachdem ich den Klappentext dazu gelesen habe, war ich mir sicher, dass dieses Buch absolut mein Ding ist. Ich mag Geschichten über Hexen, Magie und Protagonistinnen, denen auch mal Fehler passieren.

Die Geschichte beginnt auch gleich spannend und der Einstieg war daher sehr leicht. Es wird ein Geheimnis angedeutet und als Leserin wollte ich sofort wissen, um was es denn geht. Durch die verschiedenen Perspektivenwechsel, kommt man langsam hinter alles und kann verfolgen wie sich aus der Sicht von Belle, Gaston und Sandrine die ganzen, miteinander verwobenen Hintergründe entfalten und Geheimnisse aufgedeckt werden. Während dieser Reise erkundete ich als Leserin zusammen mit den Protagonisten eine Welt, die zwar nicht sehr originell dargestellt wurde, aber trotzdem  magisch und interessant daherkommt. Fabelwesen, Rituale, alte Fehden, mittelalterlich anmutende Dörfer, Anwesen und Traditionen spielen eine Rolle. Besonders gefallen haben mir dabei die kleinen Textpassagen über den Kapiteln, die Auszüge aus alten Hexentagebüchern und Geschichtsbüchern umfassten. Hier tauchen wir Stück für Stück in die Vergangenheit ein und lernen die Hexenwelt noch besser kennen.

Isabelle ist auch eine angenehme Protagonistin. Sie ist schlagfertig und als ihr Leben so auf den Kopf gestellt wird, meistert sie das mit viel Biss und Charakterstärke. Nur manchmal wünschte ich mir, dass sie mich stärker an ihren Gedanken teilhaben lassen würde. Gaston mochte ich ebenfalls, auch wenn er zu Beginn wirklich unsympathisch und selbstverliebt erscheint. An ihm war aber spannend, dass ich ihn nicht einschätzen konnte. Bis fast zum Schluss wusste ich nicht recht auf welcher Seite er steht. Und genau dieses Ungewisse machten ihn zu meinem Favoriten.

Einzig der Schreibstil erschwerte mein Lesevergnügen, denn sowohl Dialoge, die Interaktionen zwischen den Charakteren als auch die Wortwahl hätten aus meiner Sicht überarbeitet werden können. Die Autorin hat zweifellos Talent, aber die Art der Erzählung wirkte teilweise sehr unausgegoren. Dennoch ließ sich das Buch flüssig und schnell lesen. Das anfangs sehr langsame Erzähltempo ermöglichten mir Belle und ihre Welt erst kennenzulernen, woraufhin die Spannung  ab der Buchmitte dann anzieht und mich als Leserin durch die Seiten fliegen ließ.


"Belle et la magie" ist ein guter Reihenauftakt, der in eine magische Welt entführt und in dem Freundschaften, Magie und Familienbande im Mittelpunkt stehen. Valentina Fast unterhält in ihrem neuen Werk mit vielen Geheimnissen, die neugierig machen und einer Portion Romantik. Eine Schwachstelle stellt allerdings der Schreibstil dar, der auf mich noch verbesserungswürdig wirkt. Alle die kurzweilige, magische Jugendbücher mögen, können hier aber nicht viel falsch machen.

4 von 5 Sonnen

* Vielen Dank an NetGalley und den Verlag für das digitale Rezensionsexemplar *

Kommentare

  1. Hej hej Ena,

    ich habe dieses Werk auch gerade beendet und fühlte mich zur Hälfte sehr verloren. Irgendwie fehlte mich der rote Faden, an dem ich mir entlanghangeln konnte. Dabei ist die Idee echt gut -.-

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Conny,

      über die Wertung habe ich auch ganz schön lange nachgedacht. Während dem Lesen war ich hin und her gerissen, da war alles zwischen 2 - 4 Sonnen dabei. Mir hat auch die Umsetzung nicht so gut gefallen, vor allem der Schreibstil. Aber im Vergleich habe ich auch schon wesentlich schlechtere Bücher gelesen, da waren die Schwachstellen doch zu verkraften und es hat sich wirklich schnell lesen lassen. :-)

      LG
      Ena

      Löschen
  2. Huhu,

    mit diesem Buch habe ich auch eine Weile geliebäugelt. Das Cover ist einfach nur fantastisch, aber letztendlich habe ich es dann doch nicht angefragt. Ich bin immer noch hin- und hergerissen, aber ich glaube es ist nichts für mich. Zu viel Jugendbuch, zu wenig "Rest".

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo,

      ja, das Cover ist wahnsinnig toll. So geheimnisvoll.
      Aber es ist schon durch und durch ein Jugendbuch, das stimmt. Da wärst du dann vermutlich nicht glücklich geworden. :-)

      LG
      Ena

      Löschen
  3. Hi,

    ich überlege hin und her wegen dem Buch! Habe von Valentina noch nichts gelesen, auch nicht die vielseits geliebte Royal Reihe! Hast du die Reihe gelesen?

    Ach ich weiß nicht, ob ich es lesen soll....das Cover und der Klappentext reizen mich. Mal sehen :-) Aber eine tolle Rezi!!!!!!

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gaby,

      die Royal Reihe habe ich nicht gelesen, aber da ich davon ausgehe, dass sich ein Schreibstil weiterentwickelt... werd ich die Reihe auch nicht lesen. Belle ist ja erst nach Royal erschienen und hier war der Schreibstil wirklich die absolute Schwachstelle für mich und noch stark verbesserungswürdig. Ich bleib lieber bei Valentinas nachfolgenden Büchern und schau mir die neueren Sachen dann an. :-)

      Das Cover war auch bei mir ausschlaggebend dafür, dass ich auf das Buch aufmerksam wurde. Ein totaler Eyecatcher. :-)

      LG
      Ena

      Löschen
  4. Hey!

    Hört sich wirklich interessant an! Geschichten über Hexen mag ich auch sehr. Habe aber als Erwachsene noch wenig von ihnen gelesen. Vielleicht kommt das Buch also auf meine Wunschliste.
    Vielen Dank für die tolle Rezi!

    Lesereiche Wünsche, Sara_Seitenglanz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,

      Danke schön. :-) Ja, es gibt viel zu wenig Bücher über Hexen. Ich würde auch gern mehr in diesem Genre lesen.

      LG
      Ena

      Löschen
  5. Huhu :)

    schöne Rezi!

    Ich bin schon richtig gespannt auf das Buch :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Viel Spaß, falls du es auch liest. :-)

      Löschen
  6. Hi Ena!

    Ich bin gerade durch den Post bei den Zeilenspringern auf deinen Blog gestoßen! Total schön hast du es hier! Gefällt mir richtig gut :) Da habe ich dir gleich ein Follow da gelassen ;)
    Deine Rezension ist sehr vielversprechend, da freue ich mich schon richtig auf das Buch! Gut, dass es schon auf meinem Reader liegt! Danke für deine Rezi, sie hat mir richtig Lust aufs Lesen dieses Buches gemacht

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      danke schön. :-) Du hast das Buch schon auf dem Reader? Oh cool. Ich bin gespannt was du dazu meinst!

      LG
      Ena

      Löschen