Powered by Blogger.

[Rezension] "Sunshine Girl - Die Heimsuchung" von Paige McKenzie

Es gibt wieder eine neue Rezension, meine Lieben! Heute habe ich "Sunshine Girl" für euch, einen paranormalen Young Adult Roman.


Titel: Sunshine Girl - Die Heimsuchung
Autor: Paige McKenzie
Seitenanzahl: 336
Erhältlich ab 18.8.2016 als Ebook und Hardcover
Verlag (und Bildquelle): bloomoon 


Das Buch bei Amazon ansehen? Hier!




Die sechzehnjährige Sunshine und ihre Adoptivmutter Katherine ziehen von Texas in eine Kleinstadt in Washington, da Katherine dort eine neue Stelle auf der Neugeborenenstation eines Krankenhaus beginnt. Sobald die beiden in die Zufahrt des neuen Zuhauses fahren, empfindet Sunshine das Haus schon sofort als gruselig - sie spürt, dass da etwas nicht stimmt. 

Schon in der ersten Nacht fühlt sie sich bestätigt - fortan hört sie Schritte im Obergeschoss, Stimmen oder es passieren seltsame Sachen. Zusammen mit Nolan, der an Paranormales glaubt und den sie schnell als Freund gewinnt, versucht Sunshine den Vorkommnissen auf die Spur zu kommen und zu verstehen was vor sich geht.


Das Cover ist total schön und passt sehr gut zum Titel. Wirklich klasse. In einem Regal im Buchladen würde mir das Buch auch sofort auffallen. 

Die Geschichte selbst lässt mich etwas zwiespaltig zurück: Die erste Buchhälfte ist wirklich spannend und ließ mich über einige Kleinigkeiten, die mich ein bisschen gestört haben, hinweg sehen. Speziell dieser Standard-Young Adult-Stil, der sich durch viele Bücher zieht, nervt mich oft schnell - ein Mädchen, das in eine neue Stadt zieht, etwas tollpatschig ist, dann doch ganz "speziell" wird und am Ende die Welt rettet. Aber wie gesagt, die Spannung war anfangs da und die Geschichte unterhielt mich gut. 

Ab der Buchmitte war ich dann nicht mehr so begeistert: Es wurde berechenbar, fast schon ein bisschen langweilig und die Charakterentwicklung fehlte mir auch. Das ist alles sehr schade, denn die Geschichte an sich hatte viel Potential. Die Autorin hätte sich meiner Meinung nach mit ihrer Storyline mehr auf den Spukteil konzentrieren sollen.



Vielleicht wäre ich mit einem anderen Gefühl an das Buch ran gegangen und hätte es nun anders bewertet, wenn für mich von vorne rein klar gewesen wäre, dass es sich hier vornehmlich um einen paranormalen Young Adult Roman (in oben beschriebenem Stil) handelt. Ich habe aber Gänsehaut und Geisterspuk erwartet. Eine Fortsetzung - die es im englischen Original bereits gibt - würde ich wohl eher nicht lesen. Insgesamt 2,5 Sonnen.


2,5 von 5 Sonnen




*Danke an NetGalley und den arsEdition Verlag für das digitale Rezensionsexemplar.*

Kommentare

  1. Hallo Ena,

    wie versprochen habe ich mir gleich mal deinen Blog angesehen!
    Die Geschichte hört sich erst echt ziemlich spannend an, aber anscheinend warst du nur in Maßen begeistert.
    Kennst du das, wenn eine Story an sich echt super ist, aber die Ausführung irgendwie nicht dazu passt und die Geschichte einfach nur dadurch total fade wird? Ich hab mich bei manchen Büchern echt schon gefragt, wie der Nachgeschmack mit einer anderer Umsetzung gewesen wäre :-)

    Ganz liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      vielen Dank für den Gegenbesuch. :-)
      Ja, genau, das kenn ich. Hier wars auch so. Ich mags leider gar nicht, wenn Geschichten nach diesem wie erwähnten Twilight-Schema ablaufen. Davon gibts einfach so viele. Und das ärgert mich dann auch immer, weil einfach so viel Potential verschenkt wird. Dieser Nachgeschmack - übrigens gut beschrieben - wär bestimmt ein ganz anderer, wenn auch hier ein paar Dinge anders gestaltet gewesen wären. Echt schade.

      LG
      Ena

      Löschen
    2. Hallo Ena,

      apropos Vampire - ich habe gerade eine Rezension zu den Büchern zu "The Vampire Diaries" verfasst. Vielleicht willst du ja mal vorbeischauen :-)
      Danke für deine schnelle Rückmeldung und deine Meinung. Eventuell werde ich mir das Buch irgendwann mal trotzdem durchlesen und mich selbst überzeugen!

      Liebe Grüße und eine warme Umarmung,
      Vanessa

      Löschen
  2. Liebe Ena

    So verschieden können Geschmäcker sein. Mir hat es sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ena

    So verschieden können Geschmäcker sein. Mir hat es sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen