Powered by Blogger.

[Rezension] "So wie die Hoffnung lebt" von Susanna Ernst





Titel: So wie die Hoffnung lebt
Autor: Susanna Ernst
Seitenanzahl: 480
Erhältlich ab 1.8.2016 als Ebook und Taschenbuch
Verlag (und Bildquelle): Knaur 


Das Buch bei Amazon ansehen? Hier!




Katies Leben verändert sich innerhalb weniger Augenblicke auf brutalste Weise als sie noch ein Kind ist und plötzlich ist nichts mehr so wie sie es bisher kannte. Die traumatischen Erlebnisse lassen das Mädchen verstummen. Jonah, der nur wenig älter ist als Katie, wird ebenfalls durch einen Schicksalsschlag aus seinem bisherigen Leben gerissen. Zufällig lernen die beiden sich im Kinderheim kennen und es entsteht eine tiefe Freundschaft, die Katie sogar ihre Stimme wieder finden lässt. Aus Freundschaft wird Liebe – doch alles endet wieder unglücklich. Die beiden verlieren den Kontakt zueinander, aber keiner kann den anderen vergessen. Viele Jahre später – als Erwachsene - treffen sich die beiden wieder.



Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch das Cover, das durch die rot-blaue Farbgestaltung auffällt. Das schlichte Design mit dem Herzballon und der schwebenden Person sprachen mich direkt an. Nach den ersten Seiten war ich allerdings ein bisschen verwirrt: Passt eine tragische Geschichte wie diese zu einem doch recht positivgestimmten Cover? Im Nachhinein ist die Antwort definitiv „ja“, denn auch unter den schlimmsten Bedingungen kann Freundschaft, Liebe und Hoffnung bestehen. Und genau darum geht es hier in diesem Buch. 

Susanna Ernst hat mit „So wie die Hoffnung lebt“ eine intensive und gefühlvolle Geschichte geschrieben und dabei so viel Emotionen zwischen den Buchdeckeln untergebracht, dass ich vor ihr wirklich den Hut ziehen möchte. Die Charaktere sind authentisch gestaltet, sodass sie einem sofort ans Herz wachsen. 

Die Autorin wirft den Leser mit ihrem mitreißenden Schreibstil auch sofort in die Geschehnisse hinein und schon nach zwanzig Seiten wollte ich durch die Zeilen in die Geschichte kriechen und Katie umarmen. Die Sichtweisen werden auch immer wieder gewechselt, sodass wir Einblicke in beide Köpfe bekommen. Ab der Buchhälfte springen wir mit der Handlung in die Zukunft und alles nimmt zusätzlich eine überraschende wie spannende Wendung. Es wird wirklich nicht langweilig. 


Dieses Buch ist gleichsam traurig wie schön, sodass ich einfach nur ergriffen die Buchseiten inhaliert habe. Wer gerne Gegenwartsromane mit viel Gefühl liest, dem möchte ich dieses Buch ans Herz legen. Volle Punktzahl! Von dieser Autorin werde ich bestimmt noch weitere Werke lesen. 


5 von 5 Sonnen



Keine Kommentare